Schminktipps

 

Einleitung

 

Hier finden Sie Schminktipps rund um den visagistischen und maskenbildnerischen Bereich.

Die Grundlagen der Make-up Techniken um erfolgreich Schminken zu können.

 

Verwenden Sie die alphabetischen Gliederung oder des Inhaltsverzeichnisses für die inhaltlichen Übersicht.

 

A   B   C   D   E   F   G   H     J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

 

 

A

 
 

Die Augenbrauen

Die verschiedenen Augenbrauen Formen:


 
 
 
 

Der Verlauf der Augenbrauen.

Anfang: Ausgehen vom höchsten Punkt des Mundherzens.
Ende: Verlängerung des Nasenflügels zum äußeren Augenwinkel.

Höchster Punkt: Äußerer Rand der Iris gerade hoch.

 

Schminktipps: Es ist optisch besser, wenn Sie mit einem Pinselstiel den Anfangs- und den Endpunkt nach den Regeln platzieren.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Die Augenformen

Die Beschreibung der verschiedener Augenformen.

 
 

Mandelförmiges Auge

Ist die IDEALFORM. Der äußere Augenwinkel liegt etwas höher als der Innere.

Ideal: Der Abstand der Augen sollte so groß sein, daß ein Auge dazwischen passt.

Eine natürliche Betonung durch Lidschatten von hell ( 1 ) bis dunkel ( 4 ).
 
 
 
 
 
 
 
 

Weit auseinander stehende Augen:

Die Augenbrauen dürfen etwas nach innen gestrichelt werden. Von der Nasenwurzel aus bis zur gestrichelten Linie dunkleren Lidschatten auftragen.
 
 
 
 
 
 
 
 
Eng stehende Augen:

Brauen evtl. vorne etwas wegzupfen. Von der Nasenwurzel bis zur gestrichelten Linie hellen Lidschatten auftragen.
 
 
 
 
 
 
 
 
Das Schlupflid:

Kleinen, hellen Streifen Lidschatten unter die Augenbraue geben. Auf die gestrichelte Fläche dunkle Farbe geben. Bei geöffnetem Auge schminken!
 
 
 
 
 
 
 
 
Das vorstehende Auge:

Auf dem Liddeckel dunkle, matte Farben auftragen. Innen dunkler Kajal.
 
 
 
 
 
 
 
 
Das tiefliegende Auge:

Liddeckel hell schminken, über die Pupille Highlighter (Glanz) auftragen. Weißer Kajal aufs Treppchen geben und für die untere Umrandung irisierende Kajalstifte benutzen.
 
 
 
 
 
 
 
 
Das abfallende Auge:

Umrandetes Feld dunkler schattieren. Umrandung auf dem Unterlid auftragen und im äußeren Augenwinkel nach oben ziehen.
 
 
 
 
 
 
 
 
Das aufsteigende Auge:

Kann wie das Ideal-Auge betont werden. Evtl. auf dem Unterlid eine gerade verlaufende Umrandung ziehen.
 
 
 
 
 
 
 
 
Das runde Auge:

Auf dem äußeren Teil der Augenlider dunklen Lidschatten auftragen. Ins Auge evtl. schwarzen Kajal. Augenbrauen sollten nicht zu rund sein.
Schminktipps:
Für eine natürliche Betonung der Augen nur Naturtöne, wie braun, grau, weiss verwenden.
 
 
 
 
 
 
 

Das Augenlid

Idealform: Mandelförmig
Das heißt der äußere Augenwinkel ist mindestens einen Milimeter höher als der Innere.

Bei der Idealform wird das Auge in den verschiedenen Bereichen betont:
1 = vorstehend – wird hell geschminkt.
2 = leicht tiefliegend – wird mit mittleren Tönen geschminkt.
3 = tiefliegend – wird dunkel schattiert.
4 = sehr tiefliegend – kann sehr dunkel gemalt werden.

Mit Lidschatten wird das Auge korrigiert bei:

  • hervorstehenden Augen – Lidschatten dunkel
  • engstehenden Augen – innen hell (Augenwinkel)
  • auseinanderstehenden Augen – innen dunkel

 

B

Das Bodypainting

Bodypaintingfarbe in fester Form:

Rühren Sie mit Wasser mit Pinsel oder Make up Schwamm an.

 

Bodypaintingfarbe in flüssiger Form:

Können mit Pinsel und Make up Schwamm sofort verarbeitet werden. Diese Farben können auch mit der Airbrush Technik gesprüht werden. Hierfür müssen die Farben eventuell verdünnt werden.

 

Neben den Farben sind folgende Bodypainting Hilfsmittel zu empfehlen:

  • Synthetische Pinsel in schmaler und breiter Form.
  • Setting Spray – Fixierspray – um Reibstellen zu fixieren.
  • Handtuch – auch für das Model für die Füße – Wasserbehälter.
  • Papiertücher
  • Wattestäbchen
  • Bademantel oder Umhang – für das Model in Pausen.

 

Eine Vorbehandlung der Haut ist bei professionellen Bodypainting Farben nicht notwendig. Keine fetthaltige Creme vorher auftragen. Die Farben können mit jedem Körperreinigungsmittel, wie Reinigungsmilch, Duschgel wieder abgereinigt werden.

Schminktipps: Bodypainting Farben die Sie vorwiegend zum Grundieren benötigen, wählen Sie Bodypainting Farben in Dosen. Bodypainting Farben die Sie vorwiegend mit dem Pinsel verarbeiten möchten, wählen Sie die Farben in flüssiger Form.

 

 

Das Bühnen Make-up

 

Dekorative Vorbereitung eines Laufsteg- oder Bühnen Make up`s:

  1.     Die Haut mit Lotion reinigen. Under Make up Base auftragen, damit das Make up nicht wegschlupft, bzw. Camouflage Make up lässt sich oft nicht auf normalen Tagescremen verteilen.
  2.     Wimpern kleben.
  3.     Sie können mit Camouflage Make up oder mit Matte Foundation arbeiten. Camouflage Make up ist wasserabweisend und schwitzfest. Augenpartie auslassen, auf den unteren Augenbereich erst nach dem Augen Make up Camouflage auftragen.
  4.     Fixierpuder auftragen, auch auf die Augenlider, 10 Minuten einwirken lassen.
  5.     Augenbrauen mit schwarz nachzeichnen.
  6.     Lidschatten: kalte Farben verwenden, wichtig sind Kontraste, sehr hell (weiß oder hellblau) – sehr dunkel (schwarz).
  7.     Doppelter Eyeliner: Unterer Eyeliner, nicht entlang den Wimpern, sondern mit 2 mm Abstand zeichnen. Zwischen den Eyelinern weiße Farbe geben.
  8.     Lippen: kalte Farben nehmen, evtl. fixieren mit Fixierpuder. Je nach Trend oder Aufführung entweder matt (z.B. für Sportmoden) oder glänzend (z.B. Pelzmoden).
  9.     Modellage: Wangenknochen betonen mit speziellen Make up Tönen.
  10.     Rouge: je nach Trend, kalte Töne.
  11.     Highlighter setzen: mit glänzenden Lidschatten oder flüssigem Glitter, z.B. unter die Brauen, auf die Wangenknochen, auf die Lippen, auf die Brauen.

 

Schminktipps:
Für die Make up Grundierung wählen Sie Hauttöne mit einem rosigen Unterton. Kaltes Bühnenlicht nimmt optisch rote Pigmente weg. Eine Foundation mit rosigem Unterton gleicht dies aus und lässt die Haut nicht fahl wirken.

 

 

C

Das Camouflage Make-up

 

Übersetzung: Tarnung – Das Wort Camouflage Make up ist vorwiegend in europäischen Ländern gebräuchlich.

Camouflage Make up ist das Profi Make up mit der höchsten Pigmentierung. Dadurch erreicht es die höchste Deckkraft aller Profi Make up Foundations. Camouflage Make up ist in vielen Hauttönen von hell nach dunkel erhältlich.
Zudem sind Farbtöne in Grüntoner, Gelbtoner, Orangetoner und weiß erhältlich. Diese Töne bezeichnet man als Neutralizer.
Dabei geht man vom Farbkreis aus:

Die im Farbkreis gegenüberliegenden Farben sind:

grün und rot
Das heißt rote Hautveränderungen neutraliziert man mit einem
Camouflage Grüntoner.

 

gelb und violett
Das heißt voilette Hautveränderungen neutraliziert man mit einem
Camouflage Gelbtoner.

 

orange und blau

Das heißt blaue Hautveränderungen
neutraliziert man mit einem Camouflage Orangetoner.

 

Die Farbe weiss verwendet man bei schwarzen Tattoos um diese aufzuhellen, zu neutralizieren.

Man trägt auf die Haut Farbveränderung sparsam soviel Neutralizer auf, dass es gräulich wirkt. Danach ist es notwendig einen Camouflage Hautton darüber zu geben.

Das heißt: Bei starken Hautveränderung benötigen Sie zuerst einen Neutrallizer und danach einen Hautton. Zwischen dem Auftrag der verschiedenen Camouflageschichten pudern Sie die Camouflage mit dem Fixierpuder ab.

 

Schminktipps:
Camouflage Make up hat eine pastöse Basis und wird bei kalten Temperaturen ziemlich fest. Entnehmen Sie mit einem Spatel etwas Camouflage Make up und klopfen diese mit einem Pinsel durch. Dadurch wird die Camouflage cremig weich.

 

 

Die Concealer

Übersetzung: Verdecken, verbergen.

Das Wort Concealer ist vorwiegend in den US Staaten gebräuchlich. Dieses im Profi Make up Bereich höchst pigmentierte Make up wird zum Abdecken von Hautverfärbungen und Hautveränderungen eingesetzt.

Bei nicht zu hohen Farbveränderungen, wo vorab kein Neutralizer notwendig ist.Vor allem erhalten Sie bei Vitiligo sehr gute Ergebnisse.

D

E

F

Die Farbharmonie der Hauttypen

 

Warmer Typ, warme Farben. 

 

Warme Farben sind immer:  braun, kupfer, gold

manchmal: gelb, orange, rot, grün, schwarz/weiß

 

Kalter Typ, kalte Farben.
Kalte Farben sind immer: blau, grau, silber, violett

manchmal: gelb, orange (lachs), grün, schwarz/weiß

 

Schminktipps: Rouge und Lippenstift sollten immer in einer Farbharmonie stehen. Achtung bei roter Kleidung: der Lippenstift muß den gleichen Rotton haben.

 

 

Fotoproduktion – Das Farbportrait

Dekorative Vorbereitung für das Farbportrait.

Dank der heutigen Qualität guter Farbfilme braucht man kaum noch mit Farbverfälschungen an Filmmaterial zu rechnen.

Trotzdem ist es nicht leicht, ein gutes Foto Make up zu schminken. Beim Portrait, dem sogenannten „close-up“, also „nah-ran“-Foto ist absolute Perfektion angesagt. Haufig kommt es vor, daß ein Gesicht 1:1 abgebildet wird oder eventuell sogar vergrößert wird. Auch die kleinste Unsauberkeit fällt da auf!

 

Folgende Punkte sind unbedingt zu beachten:

  •     Die Haut wird mit einem mattierenden Fond de Teint sauber abgedeckt.
  •     Normale Make up’s enthalten sogenannte optische Aufheller. Diese lassen die Haut auf dem Foto durch die Reflektion des Blitzes oft heller erscheinen, als es tatsächlich der Fall ist. Beachten Sie dies bei der Auswahl des Make up`s.
  •     Es gibt spezielle Foto Grundierungen ohne Aufheller.
  •     Losen Puder großzügig auftragen.
  •     Glänzende Haut wirkt auf Fotos ungepflegt.
  •     Augen: Technik wie beim Tages-Make-up. Farben etwas stärker auftragen und die Übergänge sehr weich verlaufen lassen.
  •     Mund: superexakt mit Konturenstift arbeiten.
  •     Rouge: sehr zart auftragen und mit Transparentpuder als Weichzeichner überpudern.
  •     Modellage: helle und dunkle Modellage mit matten Spezialpudern und festen Pinseln vornehmen.

 

 

 

Die verschiedenen Foundation Arten

 

Under Make up Base

Als Unterlage vor der Grundierung – Feuchtigkeitscreme – Schafft eine Barriere zwischen Haut und Make up Grundierung hält länger Make up schlupft nicht in die Haut.
Flüssiges Foundation

Fluid Foundation zum Grundieren für Tages-, Foto-, Braut- und Abend Make up für den persönlichen Gebrauch mattierendes Profi Make up geeignet für eher fettige Haut.

 

Creme Foundation

Matte Foundation zum Grundieren für Tages-, Foto-, Braut- und Abend Make up für den persönlichen Gebrauch mattierendes Profi-Make up – hochpigmentiert – hohe Deckkraft – auf wachsartiger oder ölartiger Basishergestellt.
Camouflage Make  up

Zum Neutralisieren und Abdecken von Hautveränderungen, z.B.Feuermalen, Narben, Pigmentstörungen, Tättoowierungen.

Mattierendes Profi-Make up – hochpigmentiert – hohe Deckkraft – auf wachsartiger oder ölartiger Basis hergestellt.

 

Cake Make up

Make up für Profis. Bei Ballett- und Tanzaufführungen.

 

 

G

 

 

Gesichtsbemalungen

 

  • Tragen Sie möglichst keine Tages- oder Fettcreme vor der Bemalung auf.
  • Bei sehr trockener Haut kann man ein Under Make up Base verwenden (20 Minuten vorher auftragen, damit die Creme einziehen kann)
  • Bei Veranstaltungen, Modenschau, Fasching usw. kann man sich meistens etwas mehr Zeit für eine Gesichtsbemalung lassen; beim Kinderschminken dagegen sollte ein Motiv in 2-3 Minuten fertig sein, da Kinder dabei oft unruhig werden.
  • Stellen Sie beim Erarbeiten von Motiven Kontraste her (also nicht Ton in Ton malen). Dadurch erzielen Sie eine bessere Fernwirkung.
  • Bieten Sie nicht zu viele Motive an, es reichen 6 – 10, und nur aus diesen sollten sich die Kinder eins auswählen.
  • Benutzen Sie für die wichtigsten Farben jeweils einen separaten Pinsel, damit ersparen Sie sich lästiges Auswaschen der Pinsel beim Farbenwechsel.
  • Denken Sie daran, daß Kinder oft verschmutzte Münder haben, halten Sie daher Kleenextücher parat.
  • Bei sommerlichen Temperaturen trocken die Farben schnell, befeuchten Sie sie deshalb einfach öfters mit Wasser aus einer Sprühflasche.
  • Schreiben Sie sich kleine Zettel mit Ziffern von 1 – 20 oder 30 vor, die Sie an die Kinder verteilen (Warteschlange).

Sollte die Kinderschminkaktion für einen guten Zweck sein, verlangen Sie trotzdem von jedem Kind einen kleinen Betrag. Kinder sind schlau, waschen ihr Motiv ab und stellen sich noch einmal an, um ein neue Maske zu bekommen, nach dem Motto: „Es kostet ja nichts“.

Damit Sie schnell und sicher arbeiten, müssen Sie natürlich üben üben üben…….

Es gibt noch viele andere Anwendungsbereiche:
Bemalen Sie Ostereier mit feinem Pinsel, verschönern Sie Ihre Möbel mit Bauernmalerei, malen Sie Schnörkel und Blümchen auf Ihre Wohnzimmertapeten, ……

Also dann los und viel Spaß

 

Schminktipps: Bodypainting Farben die Sie vorwiegend zum Grundieren benötigen, wählen Sie Bodypainting Farben in Dosen.
Bodypainting Farben die Sie vorwiegend mit dem Pinsel verarbeitenmöchten, wählen Sie die Farben in flüssiger Form.

 

 

Die verschiedenen Arten von Gesichtspuder

 

Loser Gesichtspuder

  • Wird nach jeder Make up Grundierung aufgetragen
  • Mattierende Wirkung.
  • Nimmt Fett und Schweiss auf.
  • Make up hält länger.
  • Gibt es in neutral weiss für Foto- Film Make up.
  • Getönt für den normalen Gebrauch.
  • Rose um blasse Haut aufzufrischen und für Bühnen Make up.

 

Fixierpuder

  • Bei Camouflage Make up.
  • Nimmt Fett und Schweiß auf.
  • Mattiert.
  • Wasserfester, loser Puder.

 

Compakt Puder

  • Für normalen Gebrauch.
  • Für die Handtasche, um Make up aufzufrischen.
  • Gepresster Puder.

 

 

H

 

 

Das HD Make-up

Die neue High Definition – HD – Auflösung der heutigen Filmkameras haben eine 2 – 5 fache höhere Auflösung als die herkömmlichen analogen Geräte. Dadurch erscheint die Haut auf dem Bildschirm in einer fünffach größeren Auflösung. Das bedeutet, dass Schwachstellen des Gesichtes, der Haut, wie Poren, Augenringe, Falten, usw. fünffach größer erscheinen.

Die Kosmetikhersteller für den professionellen Make up Bereich entwickelten hierfür neue Make up Produkte – HD Make up. Make up Pigmente werden bis zu 8 fach kleiner gemahlen um eine Erfassung durch die Kameras zu verhindern – die Mikronisierung der Pigmente. Neue Formeln der Inhaltsstoffe werden kreiert um eine weiche Lichtreflektion zu erhalten – kein cakey Look, jedoch keinen fettigen Teint zu erhalten. Eine hohe Deckkraft der Make up`s, jedoch mit einer erhaltenden Transluzens.

 

 

I

 

 

J

 

 

K

 

 

Das Kinderschminken

 

Cake Make up

  • Zum Grundieren.
  • Hochpigmentiertes Make up, mit feuchtem Schwamm aufzutragen.
  • Die Haltbarkeit der Farben, die darüber geschminkt werden ist länger, da das Cake Make up auch Schweiß aufnimmt.
  • Schminktipps: Keine nassen Schwämme auf dem Cake Make up liegen lassen.

 

Water Make up

  • Für feine Bemalungen.
  • Ist ungiftig und gut hautverträglich.
  • Nach 3 Minuten wischfest.
  • Lässt sich gut mit Wasser und Seife wieder abwaschen.
  • Mit nassem Schwamm oder Pinsel auftragen.

Schminktipps: Schwarz und weiße Farbe sollte in einer größeren Menge vorhanden sein.

 

Flüssiges Water Make up

  • Bei häufigen Gesichtsbemalungen.
  • Bei professionellen Veranstaltungen.
  • Kein lästiges Anrühren der Farben mit Wasser. Ermöglicht schnelles Arbeiten.
  • Hohe Deckkraft.

Schminktipps: Kann auch mit der Airbrush verwendet werden.

 

Loser Glitter

  • Um glänzende Akzente zu setzen.
  • Ist aus kosmetischer Polyester und verursacht keine Reizungen an den Augen (was z.B. mit Metallglittern
  • passieren kann)
  • Ist mit feuchtem Pinsel aufzutragen oder in die Farben einzustreuen.

 

Flüssiger Glitter Aqua Glitter

  • Um glänzende Akzente zu setzen.
  • Starke und lange Haftbarkeit.
  • Blättert nicht ab.
  • Lässt sich gut plazieren.
  • Ist einfach mit dünnem Pinsel aufzutragen.

Was sind Komplementärfarben

Komplementärfarben sind die im Farbkreis gegenüberliegende Farben. Sie verstärken nebeneinander gesetzt gegenseitig ihre Wirkung.

Die Komplementärfarben sind:

  • grün und rot
  • gelb und violett
  • blau und orange

Komplementärfarben miteinander gemischt oder übereinander gemalt ergeben einen Grauton, wirken also neutralisierend.

 L

Das Lippen Make-up

 

Ob man mit Konturenstift oder gleich mit dem Lippenpinsel malt, zuerst wird das „Herzchen“ gezeichnet, dann die Oberlippe von beiden Seiten von unten nach oben umranden, außer beim Kußmund, bzw. „Schnütchen“.

Um die Lippen zu vergrößern kann man z.B. die Oberlippe einen Ton heller schminken, den Konturenstift nicht an der pigmentierten Linie laufen lassen, sondern an der darüberliegenden hellen Linie oder die helle Linie mit weißem Kajal konturieren.

Soll die Lippenfarbe länger haltbar gemacht werden, die Lippen mit einem Kleenex abtupfen und dann mit Puder fixieren. Sollen die Lippen glänzen, Lippgloss drüber geben. Natürlich sollte der Lippenstift mit einem Pinsel aufgetragen werden.

Schminktipps: Möchte man dem Mund eine neue Kontur geben, die Lippen gut mit einer Foundation abdecken, abpudern, dann mit einem Lippenkonturenstift, der Senkrecht gehalten wird, neu zeichnen.

 

Die Lippenformen

Natural Style:

Die Lippen sind ungeschminkt, die Konturen werden mit einem neutralen Lipliner nachgezogen.

 

Kußmund:

Oberlippenkontur von unten nach oben auftragen.

 

Naomi-Campell-Look:

Volle Oberlippe ohne ausgeprägten Amorbogen.

 

Twenties-Stil:

Kleiner runder Mund mit betontem Amorbogen.

 

Lippen à la Joan Crawford:

die Bögen der Oberlippe werden nach außen hin verbreitert.

 

Plastisch aussehender Mund:

Den Mund mit einem Konturenstift umranden, der dunkler ist als die Lippenstiftfarbe.

M

Maskenbilden – Das Material des Maskenbildners

Die Grundausstattung eines Maskenbildners besteht aus:

Creme Make up

Verwendung

  •     zum Grundieren
  •     zum Schattieren und Aufhellen
  •     zum Älter schminken
  •     um Wunden und Verletzungen zu schminken
  •     um Latexteile zu überschminken

Eigenschaften und Anwendungen

  •     cremiges Make up auf Wachs- und Ölbasis
  •     gibt es in vielfältigen speziellen Hauttönen,
  •     z.B. Chinese, Indianer usw.
  •     dunkle Töne nimmt man um Falten zu vertiefen,
  •     Hohlwangen oder Augenschatten zu betonen
  •     helle Töne für Schlupflider oder Hängebäckchen

 

Loser Puder

Verwendung

  • zum Abpudern nach dem Creme Make up

Eigenschaften und Anwendungen

  •     fixiert und mattiert Make up.
  •     gibt es in unterschiedlichen Hauttönen.
  •     mit Puderpinsel oder Quaste autragen.

 

Wundenwachs / Dermawachs

Verwendung

  • um Wunden, Narben, Beulen zu modellieren

Eigenschaften und Anwendungen

  •     leicht knetbarer, transparenter, flexibler Hautwachs
  •     braucht nicht überschminkt werden

 

Dermawachsspatel

Verwendung

  • um Dermawachs zu modellieren
  • Eigenschaften und Anwendungen
  • stabiler Plastikspatel

 

Filmblut

Verwendung

  • für offene Wunden, Verletzungen

Eigenschaften und Anwendungen

  •     gibt es in flüssiger und in gelartiger Form
  •     wasserlöslich

 

Wollkrepp

Verwendung

  • um Bärte zu fertigen.

Eigenschaften und Anwendungen

  •     gibt es in vielfältigen Farbtönen
  •     wird mit Mastix angeklebt
  •     in Wasser gelegt, erhält man glattes Haar

Mastix

Verwendung

  • Hautkleber um Bärte, Glatzen und Latexteile zu kleben.

Eigenschaften und Anwendungen

  •     Hautleim aus Naturharzen
  •     bei Hautallergieproblemen vorher an einer kleinen Hautstelle testen
  •     wasserlöslicher Mastix ist auch für Kinder geeignet.

 

Mastix Remover

Verwendung

  • um Mastix Kleberreste auf Haut und Latexteilen zu entfernen.
  • Eigenschaften und Anwendungen
  • mit Watte auftragen und Mastix entfernen

 

Latexmilch

Verwendung

  • um Latexteile, z.B. Nasen und Wunden selbst herzustellen.

Eigenschaften und Anwendungen

  • nach dem Auftragen mit dem Fön kurz trocken
  • nach Gebrauch schnell und gut verschließen, da begrenzte Haltbarkeit

Was bedeutet Modellage

Beim Modellieren versucht man, unregelmäßige Proportionen im Gesicht durch dunkle und helle Make up Töne auszugleichen. Wichtig: dunkle Töne lassen zurücktreten; helle Töne heben hervor.

 

 

N

 

 

Die Neutralizer

Übersetzung: Neutralisieren

Das Wort Neutralizer ist vorwiegend in den US Staaten gebräuchlich. Mit den Make up`s “Neutralizer neutralizieren Sie starke Hautveränderungen, wie Feuermale, Augenschatten, Brandnarben, usw.

Dabei geht man vom Farbkreis aus:
Die im Farbkreis gegenüberliegenden Farben sind:

grün und rot
Das heißt rote Hautveränderungen neutraliziert man mit einem Grüntoner.

gelb und violett
Das heißt voilette Hautveränderungen neutraliziert man mit einem Gelbtoner.

orange und blau

Das heißt blaue Hautveränderungen neutraliziert man mit einem Orangetoner.
Man trägt auf die Haut Farbveränderung sparsam soviel Neutralizer auf, dass es gräulich wirkt. Danach ist es notwendig einen Foundation Hautton, wie Fluid Foundation oder Matte Foundation darüber zu geben.

Das heißt: Bei starken Hautveränderung benötigen Sie zuerst einen Neutrallizer und danach einen Hautton. Zwischen dem Auftrag der verschiedenen Schichten pudern Sie die Make up`s mit einem Fixierpuder ab.

O

P

Q

R

Rouge – Richtig rougieren

Zuerst erspürt man den Ausgangspunkt für das Rouge. Dieser Punkt ist der höchste Punkt auf dem Jochbeinknochen.

Im Normalfall liegt er auf dem Schnittpunkt von Jochbeinlinie und der senkrechten Verlängerung des äußeren Augenwinkels. Von dort aus wird das Rouge in die Richtung verstrichen, in welche Sie das Gesicht verändern möchten.

 

Verteilung des Rouge’s:

  • nach oben: wirkt verlängernd
  • nach außen: wirkt verbreiternd
  • nach innen: wirkt verschmälernd
  • nach untern: wirkt verkürzend

 

Schminktipps: Beim runden Gesicht das Rouge von den Schläfen
bis zum unteren Drittel der Nase auftragen.

S

Show Make up

Ein Show Make up hat nichts mit einem typgerechten Make up zu tun. Es wirkt von nahem furchtbar übertrieben, wichtig ist die Fernwirkung.

 

Schminktipps:
Sollten Ihre Modelle über Ihr Make up meckern, schicken Sie ein Modell auf die Bühne und lassen Sie die anderen das Modell von weitem betrachten. Sie werden schnell einsichtig werden.

 

Oder: hängen Sie die Spiegel beim Schminken ab.

 

Für die Grundierung sollte ein stark deckendes Make up verwendet werden. Fixieren kann man mit einem Spezialpuder oder mit Fixierspray. Dadurch wird das Make up wasserabweisend und schwitzfest.

 

Alle Modells oder Tänzer sollten eine einheitliche Grundierung haben, der Make up Ton wird nicht nach der persönlichen Hautfarbe ausgewählt. Der Ton sollte einen Rotstich haben, da das Bühnenlicht sehr viel Farbe schluckt. Bei einem normalen Hautton könnte die Gesichtsfarbe gräulich oder sehr blaß wirken.

Fotoproduktion – Schwarz / Weiß Foto

Dekorative Vorbereitung für das Schwarz-Weiß-Foto

  1.     Beim Schwarz-Weiß-Foto werden alle Farben in einer Skala von weiß über grau bis schwarz dargestellt. Man spricht hier vom Grauwert der Farbe. Die Regeln der Farbharmonie können Sie völlig außer Acht lassen.
  2.     Bei allen leuchtenden Farbtupfern wie Highlightern müssen Sie einkalkulieren, daß sie als weiße Flecken erscheinen. Zu dunkler Lippenstift wirkt schwarz. Aus sehr dunklen Wangen werden schwarze Löcher.
  3. Die Haut stark abdecken, evtl. eine Ton heller. Kräftig pudern.
  4.     Die Augen werden in weißen, grauen und blauen Tönen (matt) exakt herausgearbeitet, die Wimpern kräftig getuscht. Zur Vergrößerung der Augen wirkt weißer Kajal sehr gut.
  5.     Lippenstiftfarben sollten kühle, leicht blaustichige Töne sein.
  6.     Bei Rouge müssen Sie völlig umdenken. Rot hebt im Normalfall von der Haut ab. Auf dem Schwarz/Weiß-Foto wirkt rot aber grau, also dunkel, und tritt damit zurück. Daher setzt man kein „Frische Rouge“, sondern arbeitet mit heller und dunkler Modellage.

T

Die Typanalyse – die verschiedenen Menschentypen

 

Die verschiedenen Typen und die klassischen Eigenschaften der einzelnen Typen kurz erklärt.

 

Der sportliche Typ

Kleidung

  • ist ein Hosentyp bevorzugt bequeme Kleidung.
  • hat eine Vorliebe für blau.

Schmuck

  • trägt wenig und selten Schmuck.
  • legt keinen Wert darauf.

Haare

  • bevorzugt einen Kurzhaarschnitt.
  • wenn Dauerwelle, dann zum Lufttrocknen.
  • eventl. Pferdeschwanz.

Make-up

  • möchte natürlich und gesund aussehen.
  • benutzt Selbstbräuner.
  • liebt Sommerbräune.
  • nimmt getönten Puder, wenig Lippenstift.

Der romantischer Typ

Kleidung

  • liebt lange Röcke und fließende Stoffe.
  • manchmal Rüschchenchen, Gerafftes, kleine Muster wie Pünktchen, feine Streifen und Blümchen.
  • hat eine Vorliebe für Samt, Brokat, Trachten bzw. Landhausstil.

Schmuck

  • trägt feine Ketten, hängende Ohrringe, Jugendstilschmuck, Staßsteinchen, verspielte Dekoration.

Haare

  • hat gerne langes, lockiges Haar, wenn hochgesteckt, dann mit Korkenziehern.

Make-up

  • bevorzugt einen hellen, porzellanartigen Teint.
  • benötigt Rouge, sonst aber zarte Farben.

Femininer Typ

Kleidung

  • sollte figurbetont sein, trägt Minirock.
  • Ausschnitt, Glitzer in der Kleidung, Lackleder, Pelze.
  • hochhackige Schuhe.

Schmuck

  • liebt Klunker, große Ohrringe, Creolen, schwere Ketten, viele Ringe.

Haare

  • hat auffällige Haarfarben, lockige Köpfe (Löwenmähne).

Make-up

  • möchte kräftiges Rouge, starke Modellage (knallroten Mund).
  • manchmal wirkt das Make up billig.

Eleganter Typ

Kleidung

  • möchte repräsentante Kleidung.
  • Kostüme, Jackets, Sakkos.
  • das Material der Kleidung ist edel, z.B. Seide oder Kaschmir.

Schmuck

  • trägt nur echten Schmuck.

Haare

  • bevorzugt halblanges Haar.
  • wenn nach oben gesteckt, dann sehr streng.

Make-up

  • legt Wert auf ein gepflegtes Make up, macht aber keine Modeneuheiten oder Trends mit.

Anvantgardistischer Typ

Kleidung

  • ist der Mode voraus, macht neue Trends mit.
  • möchte eine extravagante Erscheinung sein.

Schmuck

  • trägt oft nur einen Ohrring oder zwei Verschiedene.

Haare

  • macht den „neuesten Schrei“ mit, z.B. Punkerfrisur, hellblaue Haare, asymetrische Haarschnitte.

Make-up

  • möchte nicht schön sein sondern auffallen, falsche Wimpern, schwarzer Lippenstift.
  • Glitter Highlighter.

 

 

Die Typerkennung

Die Typbeschreibung ist keine Charaktereigenschaft. Sie sollten schnell an der äußeren Erscheinung Ihrer Kundin erkennen können, was sie für ein Typ ist. Das erleichtert Ihnen das richtige Make up für Ihre Kundin auszuwählen, bei dem sie sich auch wohl fühlt.

So sollten Sie z.B. nicht beim sportlichen Typ einen knallroten Lippenstift verwenden, auch wenn es der Kundin stehen würde. Sie würde sich evtl. nie wieder von Ihnen schminken lassen.

 

 

U

 

 

V

 

 

W

 

 

X

 

 

Y

 

Z